(Ent-)Scheidung

Ein Aufbruch, ein Lösen, ein Abschied.

Der Akt selbst vollzieht sich in vielleicht fünf Minuten im Gerichtssaal. Doch was vollzieht sich, und wie lange vollzieht es sich in Dir und Deinem Ex-PartnerIn?

Ich weiß, dass es bei manchen Paaren innerlich keine klare Scheidung gab, auch wenn sie gehört haben,

was im Gerichtssaal vorgelesen wurde. Auch wenn sie das Scheidungsurteil Tage später in der Hand halten.

In solchen Fällen, glauben die Ex-Partner zu wissen, sie seien geschieden. Innerlich sind sie allerdings noch mehr verbunden, als sie es vorher je waren. Hier bindet Hass, Wut, Neid, Intoleranz, Ungunst und die tiefe Verletztheit! Die Schwierigkeit, die sich hier zeigt, sind die unsichtbaren Knoten, welche diese Personen nicht aufkommen lassen, in ihrem „neuen Leben“.

Nicht emotional und auch nicht rational, nicht privat und auch nicht beruflich. Denn sie wissen nicht, dass sie etwas ganz Wesentliches vergessen haben

bezüglich des Scheidungsurteils vor dem Gericht!

Wahrscheinlich wissen oder wussten sie nicht,

was das Wichtigste ist. Es ist das Vergeben und Verzeihen dem Anderen und sich selbst gegenüber. Ein Punkt, der eine unsichtbare Wende herbeiführt ist die Dankbarkeit, welche ganz am Ende steht, wenn all das Vorherige tief im Inneren gelöst wurde.

In all diesen vollzogenen Schritten, lösen sich unsichtbare Knoten. Erst dann ist jeder wieder wahrhaftig frei! Erst recht im Bezug zu einer neuen Partnerschaft, welche dann viel intensiver und inniger gelebt werden kann und darf.

 

Gerne berate und begleite ich Dich auf diesem Weg

der Loslösung.

 

 

Herzlichst,

Sonja Ruhl

"Durch Ihre Arbeit, geht es mir, meiner Familie und meiner Firma heute bedeutend besser. Es gibt Momente, da kann der Mensch nicht ausdrücken, wie Begeisterung sich anfühlt. Einfach genial!"

—  Hr. M.K. aus Detmold —