• Sonja

Der Wert einer Beziehung

liegt in ihrer absoluten Ehrlichkeit


Wie ehrlich bist Du zu Dir selbst bzgl. Deiner Ehe, Deiner Beziehung?

„Ich bin ehrlich mit mir und meiner Beziehung! Warum sollte ich das nicht sein?“ Okay, wenn Du es zu 100% so sagst und es auch so empfindest, dann kannst Du ja aufhören zu lesen. Doch falls es Dich innerlich drängt hier weiter zu lesen, dann weiß Du ja das es nicht ganz 100% sein können. Sonst würde Dich der Rest des Textes nicht interessieren.


Nur das Du Dir ganz sicher bist, wie es um Deine Ehrlichkeit steht, frage ich Dich erneut: „Was oder wie denkst Du über Deine Ehe, Deine Partnerschaft?“ Es ist wichtig das Du folgendes erkennst.

Nimmst Du es so hin, wie es in Deiner Ehe gerade läuft?


Denkst, das ist eben die Routine im Alltag.


Fühlst Du wirklich ob und wie glücklich Du bist?

Ja, man kann und darf zu 100% glücklich sein, in der Beziehung. Auch wenn es innere Überwindung kostet. Oder in der Kindheit anders vorgelebt wurde. Dann ist es wichtig Dir selbst die Erlaubnis zu geben, vollkommen ehrlich zu Dir sein, zu dürfen. Aus dem Vorgelebten und dem damals entstandenen Bildern.

Welche als innere Glaubensmuster/-sätze angenommen wurden, ist dies nicht unbedingt selbstverständlich.


Also erfreu Dich jetzt bzgl. der Erlaubnis, die Du Dir selbst gegeben hast.


Nun stell Dir noch einmal die Frage:


„Was denke ich und wie denke ich, über meine Ehe / Beziehung?“


Mach Dir Notizen um Dir selbst darüber Klarheit zu verschaffen.

Denn geschrieben spürt man noch viel mehr von dem, was wirklich der inneren Wahrheit entspricht. Vielleicht hast Du jetzt ein paar „Aha – Effekte“, die Dir die Augen und vor allem Dein Herz geöffnet haben. Auch Tränen können auftauchen, lass sie einfach fließen. Sie lösen inneren Schmerz und befreien die Seele, vom Nebel der Unklarheit.

Bestimmt bist Du Dir Deiner Ehe, Deiner Partnerschaft und dessen Gefühlen wieder etwas bewusster geworden. Vor allem der Beziehung zu Dir selbst. In der nächsten Zeit wirst Du verständnisvoller, mit Dir und Deiner Ehe, Deiner Beziehung sein. Warum? Durch Deine gewonnene Klarheit und Ehrlichkeit Dir selbst gegenüber.


Die Ehe, die Beziehung ist grundsätzlich immer für und nie gegen Dich!

Voraussetzung sie wird immer mit Ehrlichkeit und Liebe gefüllt.


Das heißt nicht das es keinen Streit gibt.

Es heißt vielmehr, im Streit ehrlich zu sein. Ein Vorwurf ist zum Beispiel nicht ehrlich. Dies ist eine Zuweisung an Schuld, um bei sich selbst nicht hinschauen zu müssen.

Schau zuerst bei Dir. Spür zuerst bei Dir. Wie es Dir geht, im Streit?

Dein Gefühl ist, Dein Gefühl. Es ist entstanden aus Deiner Wahrnehmung. Damit hat die andere Person nichts zu tun. Du fühlst Dich verletzt? Dann geh auf die Suche. Woher kommt diese Verletztheit, wirklich?

Meist kommt sie nicht, aus dem heutigen Konflikt. Manchmal ist ein Abstand, aus der Streitsituation, eine gute Lösung. Es gibt Möglichkeiten einen Streit anders zu kommunizieren und zu lösen.

Dazu braucht es nicht unbedingt direkte Worte.

Wie das geht?

Das lehre ich meinen Klientinnen, Klienten in meinem Coaching. Auch liegt meine Begleitung darin, die Ursache aufzuspüren. Wo ist derKonflikt, welcher meist innerlich statt findet, entstanden ist? Diesen zu bergen, um einen für sich selbst neu kreierten Weg der Beziehung zu gehen.


Ich wünsche Dir wundervolle Erkenntnisse und eine glückliche Beziehung.

Herzlichst Sonja Ruhl

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen